EOSIO Projekte unterstützen den Kampf gegen COVID-19

Lesezeit: ca. 4 Minuten

Die Welt befindet sich derzeit in einer beispiellosen und schwierigen Situation. Wir hoffen, dass du und deine Familie in Sicherheit und gesund sind. Mehr denn je müssen Menschen sich gegenseitig und ihre jeweiligen Gemeinschaften unterstützen. Solange wir zusammenarbeiten, um unseren gemeinsamen Feind zu besiegen, gibt es keine Zweifel, dass wir dies durchstehen können. Ressourcen aus der ganzen Welt und auch viele Blockchain-Communities machen für diese Bemühungen mobil und der menschliche Einfallsreichtum beginnt zu glänzen. 

Ein CoinTelegraph Artikel hob einige hochrangige Kooperationen zwischen der Weltgesundheitsorganisation und großen Technologieunternehmen wie IBM, Oracle, Microsoft und anderen hervor. Die Vorteile der Blockchain-Technologie passten perfekt zu ihren Anforderungen. 

„Wir haben haben angefangen mit dem Brainstormen von Ideen für das Sammeln, Bereitstellen und Verwenden verifizierter Informationen über das Virus. Es ist nicht so, dass wir versucht hätten, Blockchain in diese Lösung zu zwingen, aber wir brauchten eine Lösung um Daten zu replizieren, mussten vertrauenswürdige Quellen haben und sicherstellen, dass sie (diese Daten) nicht manipuliert werden können. “ – IBM Blockchain CTO Gari Singh

Unter der Leitung von LiquidApps hat sich auch die EOSIO-Community zusammengeschlossen, um Rechenleistung zur Unterstützung von Wissenschaftlern im Kampf gegen COVID-19 beizutragen. Das Projekt wurde  CoVax getauft und besteht aus 3 Schritten:

  1. Aufbau der CoVax-Community.
  2. Onboarding von DSPs als Validatoren in der dedizierten CoVax LiquidChain und Starten der CoVax-App.
  3. Forscher mit CoVax verbinden, um die Suche nach einem Impfstoff zu beschleunigen.
LiquidApps CEO Beni Hakak über Covax

Wenn du daran interessiert bist, sich den Bemühungen anzuschließen, trete bitte dem diesem Telegramkanal bei, um über die neuesten Fortschritte von CoVax auf dem Laufenden zu bleiben.

EOS RIO, DAPP Solutions, EOS USA, Phoenix, Airdrops DAC und EOS Nation produzieren alle bereits Blöcke auf der CoVax LiquidChain, die man hier verfolgen kann: CoVax Block Explorer.

Obwohl es sich hierbei nicht um ein Blockchain-Netzwerk handelt, ist die Folding @ Home-Plattform eine sehr beliebte Plattform, die auch Ressourcen im Kampf gegen COVID-19 beisteuert. BOID und Telos haben sich zusammengeschlossen, um ein Folding @ Home Team für diejenigen, die direkt von zu Hause mit dem Falten von Gen-Sequenzen beginnen wollen! Im Zuge dessen hat das EOS USA Team das BOS Netzwerk über IBC mit Telos verbunden , damit auch BOS-Benutzer problemlos Ressourcen bereitstellen können. 

Apropos Telos, auch Genobank.io ist eine Partnerschaft mit der Telos Foundation eingegangen und zwar mit dem Bestreben, eine App namens Agerona zu entwickeln wodurch Benutzer kostengünstige COVID-19-Tests sicher durchführen können. Die Initiative hat bereits internationale Mitwirkende aus den USA, dem Iran, Israel, Südafrika und Großbritannien angezogen. 

Und schließlich hat die Europechain eine ihrer Apps, FACT, angepasst, um ein COVID-19-Überwachungstool für Unternehmen zu werden

FACT bietet schon jetzt anpassbare Tabellenkalkulationen und Checklisten für das Management einer Home Office Belegschaft. Die jetzige globale Krise hat jedoch zur Schaffung einer Reihe neuer spezifischer Möglichkeiten zur COVID-19-Verfolgung geführt, wie z.B. ein Symptom Checkliste, Kontaktverfolgung mithilfe von GPS-Standorten, Echtzeit-Analyse-Dashboard und Daten zu PDF-Optionen. Dadurch kann ein Arbeitgeber, Manager, Arzt oder eine Krankenschwester Informationen, die der Benutzer teilen möchte, sofort aktualisieren, anzeigen oder herunterladen. Die Daten werden in Europechain, einer GDPR-konformen Blockchain, gesichert und schützen die Identität der Benutzer, indem nur bestimmten Personen Zugriff auf die isolierten Daten gewährt wird. – Adam Bouktila

Die TokenPocket Wallet hat eine Kampagne gestartet bei der jeder mitmachen kann, der einen Twitter Account hat und sich dazu bereit erklärt seinem Avatar eine Schutzmaske aufzusetzen. Dazu hat TokenPocket ein simples Tool zum editieren des Avatars erstellt mit verschiedenen Masken zur Auswahl. Das Ziel ist es die breite Öffentlichkeit zu davon zu überzeugen, das sie sich und andere durch das Tragen einer Schutzmaske schützen und so die weitere Verbreitung des Virus verhindert wird. Für jeden Teilnehmer der an der Aktion teilnimmt und eine Botschaft mit dem Hashtag #WeWearMasks tweetet werden 100 TPT Token an UNICEF gespendet. Zum Start der Aktion hat die TokenPocket Foundation schon $1000 Dollar in den Spendentopf gezahlt. Lese die genauen Angaben und finde einen Link zum Avatar Editor im Artikel auf TokenPocket’s Medium Kanal.

Wir wünschen nochmals allen unsern Lesern alles Beste! 💪🏼💪🏼💪🏼

Schreiben Sie einen Kommentar

Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pocket
Pocket

Erfahren Sie mehr:

Zurück