EOSfinex ist online

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Seit Beginn des öffentlichen EOS-Netzwerks haben schon einige dezentrale Exchanges (DEXes) die Möglichkeiten schneller und gebührenfreier Transaktionen von EOS genutzt. Wobei z.B. Front-Running noch als Problem bei vielen DEXes die auf langsameren Blockchains basieren gilt, sind EOSIO DEXes gegen solche Aktivitäten geschützt.

Die Ankündigung von EOSfinex, der dezentralen und EOSIO-basierten Version von Bitfinex, wurde von vielen äußerst positiv aufgenommen, da dies eine signifikante Liquidität für viele EOS Token Trading Pairs bedeuten könnte.

So wartete die Community gespannt und geduldig, bis letzte Woche dann EOSfinex endlich live geschaltet wurde.

Schnell bemerkten Benutzer, dass das Design und Ansatz sich hier stark von anderen DEX-Modellen unterscheidet . EOSfinex betreibt ein eigenes EOSIO-Netzwerk namens EOSFX mit eigenen Konten, eigenen Blockproduzenten und einem eigenen System-Token namens EOX.

EOSFX-Netzwerkaktivität kann auf Bloks.io verfolgt werden.

Zum Benutzen von EOSfinex bietet sich Scatter an und falls der erste Anmeldeversuch misslingt, sollte man einfach erneut auf den Scatter Login Button klicken.

Dadurch erstellt Scatter ein Konto auf EOSFX mit demselben Kontonamen, der derzeit in Scatter aktiviert ist. Für diesen Vorgang sind 2 Aktionen erforderlich, zu deren Autorisierung du von Scatter aufgefordert wirst.

Einmal eingeloggt, muss man dann noch EOS von dem öffentlichen EOS-Netzwerk Konto (Main Net) auf das EOSFX-Netzwerk (EOSFX Side Chain) und von dort dann auf das Trading Konto überweisen.

Diese Schritte werden in dem gut gemachten EOSFinex Video-Tutorial von MaxDapp anschaulich erklärt.

Obwohl diese ersten Schritte im Vergleich zu anderen DEXen etwas kompliziert erscheinen mögen, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass EOSfinex als eine hoch skalierbare Handelsplattform designed wurde, die hohe Liquidität und professionelles Market Making bieten will.

Dies sind Eigenschaften, die wir bei erfolgreichen zentralisierten Exchanges zu schätzen gelernt haben, und wir freuen uns, dass dies bald in dezentraler Form im EOSIO-Ecosystem verfügbar sein wird.

Das Hauptaugenmerk von EOSfinex scheint auf der Leistung zu liegen, was erklärt, warum sie sich für die Option entschieden haben, ein eigenes Netzwerk mit unabhängigen Ressourcen und vorerst mit nur einem BP zu betreiben.

Dadurch werden akzeptable Irreversibilitäts-Zeiten erzielt und eine schnelle Reaktionsfähigkeit des Exchanges gewährleistet.

Wie viele andere Projekte startet auch EOSfinex erstmal zentralisiert und plant, die Dezentralisierung auszubauen wenn das Netzwerk wächst.

Dies würde bedeuten das mit der Zeit mehr BPs ihrem Netzwerk beitreten oder EOSfinex in das öffentliche EOS-Netzwerk migriert. Dadurch müsste jedoch die Geschwindigkeit des LIB (Last Irreversible Block) auf dem öffentlichen EOS- Netzwerk optimiert werden.

Dieser Artikel wurde von Martin Breuer – EOS NATION zur Verfügung gestellt

Schreibe einen Kommentar

Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pocket
Pocket

Erfahren Sie mehr:

Zurück