[vc_row type=”vc_default” margin_top=”-50″ bg_type=”image” parallax_style=”vcpb-vz-jquery” bg_image_new=”id^1616|url^https://dach-eos.io/wp-content/uploads/2014/03/fancyblue.gif|caption^null|alt^null|title^fancyblue|description^null” bg_image_repeat=”no-repeat” bg_override=”ex-full” css=”.vc_custom_1526058637886{padding-top: 10% !important;padding-bottom: 10% !important;background-color: #0b5482 !important;}”][vc_column offset=”vc_col-lg-12 vc_col-md-12″ css=”.vc_custom_1526058643829{padding-top: 100px !important;padding-bottom: 20px !important;}”][ultimate_heading main_heading=”Staking” main_heading_color=”#ffffff” sub_heading_color=”#ffffff” main_heading_font_size=”desktop:70px;mobile_landscape:30px;” main_heading_line_height=”desktop:80px;mobile_landscape:40px;” sub_heading_font_size=”desktop:40px;mobile_landscape:22px;” sub_heading_line_height=”desktop:50px;mobile_landscape:32px;” sub_heading_margin=”margin-top:10px;margin-bottom:25px;” el_class=”accent-subtitle-color” sub_heading_font_family=”font_family:Roboto|font_call:Roboto” margin_design_tab_text=””][/ultimate_heading][dt_breadcrumbs font_style=”normal:normal:none” font_size=”13px” line_height=”16px” font_color=”#ffffff” paddings=”3px 10px 3px 10px” bg_color=”rgba(255,255,255,0.15)” border_color=”rgba(255,255,255,0.25)” border_width=”0px” border_radius=”5px”][/vc_column][/vc_row][vc_row type=”vc_default” css=”.vc_custom_1490276038258{padding-top: 70px !important;padding-bottom: 30px !important;}”][vc_column offset=”vc_col-lg-6 vc_col-md-6 vc_col-xs-12″ css=”.vc_custom_1490268456882{padding-bottom: 50px !important;}”][ultimate_heading main_heading=”Staking” alignment=”left” margin_design_tab_text=””]

[/ultimate_heading][vc_column_text]Im Gegensatz zu anderen Smart Contract Plattformen erhebt EOS keine Gebühren für die Ausführung von Transaktionen, sondern bevorzugt ein auf Beteiligung basierendes Eigentumsmodell.

Als Gegenleistung für das Staken [:stäken] (=Anlegen) von EOS-Token können Nutzer und Entwickler auf die CPU- und NET-Ressourcen zugreifen, die zum Erstellen und Ausführen von dezentralen Anwendungen erforderlich sind.

Um die angelegten EOS wieder zu liquidieren, so daß man damit wieder Transaktionen signieren kann, muss man seine Token “unstaken”. In dieser “Unstaking-Periode“ sind die Token für 3 Tage gesperrt. Die EOS Token sind nach Ablauf der Frist sofort verwendbar und werden wieder im Guthaben des Kontos angezeigt.

 

Wichtig ist auch, dass das Staking ein Sicherheitsaspekt im EOS Netzwerk ist. Verschafft sich jemand unrechtmäßigen Zugang zum EOS Account, benötigt er weitere 3 Tage des Unstaking Prozesses, um die Token danach erst aus dem Konto transferieren zu können. In diesen 3 Tagen könnte man das Konto mit Unterstützung der Blockproduzenten sperren lassen, wodurch ein ein Diebstahl verhindert werden kann. <Link: Telegram @eos911>

 

Durch das Staken der Token erhält man Anteile am Netzwerk und damit verbunden auch Wahl-, bzw. Stimmrecht(=Voting) in Höhe der angelegten Token. Es ist essentiell für eine auf dpos basierende Blockchain von diesem Stimmrecht zur Wahl der Blockproduzenten gebrauch zu machen. Denn nur durch die qualitativ hochwertige ”Arbeitsleistung” der ernannten Blockproduzenten sichert man die Zuverlässigkeit, Instandhaltung und Entwicklung des Netzwerks.

 

Links:

 

https://medium.com/@topstaking/steps-and-how-to-stake-eos-e76811db994d[/vc_column_text][/vc_column][vc_column offset=”vc_col-lg-6 vc_col-md-6 vc_col-xs-12″ css=”.vc_custom_1490268460084{padding-bottom: 50px !important;}”][vc_single_image image=”2122″ img_size=”600×300″][/vc_column][/vc_row]

Zurück